Ziele

Finanz- und Aufgabenreform ermöglichen den Gemeinden mehr Eigenständigkeit und Gestaltungsfreiraum. Der Kanton überträgt Kompetenzen und Verantwortung und daraus erwachsen den Gemeinden anspruchsvollere Aufgaben. Damit verbunden sind Erwartungen an eine starke Leistungsfähigkeit der Gemeinden. Vom so genannten "mittleren Leistungsniveau" wird in diesem Zusammenhang gesprochen. Die Philosophie des Kantons orientiert sich an der Freiwilligkeit zur Zusammenarbeit oder an einer Fusion. Gleichzeitig wird vorausgesetzt, dass die Gemeinden die anvisierten Leistungen erbringen können. Der Kanton unterstützt die verstärkte Zusammenarbeit und Fusionsprojekte.

Hinweis

Neue Leitplanken für die Entwicklung von Kanton und Gemeinden ergeben sich durch das neue Finanzausgleichsystem und den Kriterien für eine neue Aufgabenzuteilung. 

  • Mit dem neuen Finanzausgleich wird die Erhaltung und Befestigung ineffizienter Gemeindestrukturen weniger unterstützt.

  • Die neuen Kriterien der Aufgabenteilung  zwischen Kanton und Gemeinden orientieren sich an der Leistungsfähigkeit der mittleren Gemeinden.